„Naturwald“: Forstinvestment in Paraguay

„Naturwald“: Forstinvestment in Paraguay

Bei der aktuellen, ausschließlich als Private Placement angebotenem Offerte setzt die Proindex Capital AG auf die ökologische Bewirtschaftung von Grundstücken mit vorhandenem Baumbestand in Paraguay. Das Land zeichnet sich durch seine politische und wirtschaftliche Stabilität und durch hervorragende Rahmenbedingungen für die Fortwirtschaft aus. Das Baum- oder Forstinvestment „Naturwald“ erzielt langfristige und nachhaltige Erträge aus. Diese resultieren aus der schonenden Bewirtschaftung von Grundstücken mit Baumbestand, die durch Neupflanzungen von einheimischen Edelhölzern wieder in ihr natürliches Biosystem gebracht werden. Investoren von „Naturwald“ profitieren dabei von der langjährigen Erfahrung des Managements der Proindex Capital AG vor Ort, die selbst in die operativen Abläufe der Bewirtschaftung eingebunden ist. Forstspezialisten ergänzen der Arbeit vor Ort. Das Management ist selbst privat bedeutend investiert. Erträge werden dabei ab dem 10. Jahr der Beteiligung erwirtschaftet. Die Laufzeit beträgt 30 Jahre. In dieser Zeit kommt es zu einer Verachtfachung des ursprünglich eingesetzten Kapitals von mindestens rund 11.000 Euro durch Erträge und zu einer Verdoppelung des Grundstückswertes.

Dienstag, 29. Oktober 2019

Spitzenplatz bei der Umsetzung der Biotechnologie

Paraguay nimmt weiter einen Spitzenplatz in der Welt mit der höchsten Akzeptanz im Bereich der Agrarbiotechnologie ein. Das Land liegt auf Rang 6 nach Angaben des Internationalen Dienstes für die Akquisition von Agrarbiotechnologieanwendungen (ISAAA).
Die Einführung der Agrarbiotechnologie ermöglichte es Paraguay, die Soja- und Maisproduktivität zu steigern und heute eine wichtige Referenz im globalen Getreidehandel zu sein.
Der Nutzungsgrad der Agrarbiotechnologie in Paraguay verzeichnete 2018 ein deutliches Wachstum von 27% gegenüber dem Vorjahr.
Im Jahr 2018 wurden im Land 3,8 Millionen Hektar gentechnisch veränderter Pflanzen angebaut. 2017 betrug die Fläche 3,0 Millionen Hektar. Die Sektoren, in denen biotechnologische Maßnahmen zum Einsatz kommen, sind Soja, Mais und Baumwolle. Der Anstieg gegenüber 2017 war auf das Wachstum des Maisanbaus und die Konsistenz der Sojabohnen zurückzuführen.
 Quelle Wochenblatt / La Nación

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen