„Naturwald“: Forstinvestment in Paraguay

„Naturwald“: Forstinvestment in Paraguay

Bei der aktuellen, ausschließlich als Private Placement angebotenem Offerte setzt die Proindex Capital AG auf die ökologische Bewirtschaftung von Grundstücken mit vorhandenem Baumbestand in Paraguay. Das Land zeichnet sich durch seine politische und wirtschaftliche Stabilität und durch hervorragende Rahmenbedingungen für die Fortwirtschaft aus. Das Baum- oder Forstinvestment „Naturwald“ erzielt langfristige und nachhaltige Erträge aus. Diese resultieren aus der schonenden Bewirtschaftung von Grundstücken mit Baumbestand, die durch Neupflanzungen von einheimischen Edelhölzern wieder in ihr natürliches Biosystem gebracht werden. Investoren von „Naturwald“ profitieren dabei von der langjährigen Erfahrung des Managements der Proindex Capital AG vor Ort, die selbst in die operativen Abläufe der Bewirtschaftung eingebunden ist. Forstspezialisten ergänzen der Arbeit vor Ort. Das Management ist selbst privat bedeutend investiert. Erträge werden dabei ab dem 10. Jahr der Beteiligung erwirtschaftet. Die Laufzeit beträgt 30 Jahre. In dieser Zeit kommt es zu einer Verachtfachung des ursprünglich eingesetzten Kapitals von mindestens rund 11.000 Euro durch Erträge und zu einer Verdoppelung des Grundstückswertes.

Donnerstag, 12. September 2019

Regenwaldbrände am Amazonas: Verbrechen an der Menschlichkeit

„Still und heimlich ist das Thema Regenwaldbrände am Amazonas weitgehend aus der Presse verschwunden. Doch wie Naturschutzorganisationen aufzeigen: Der Amazonas brennt weiter mit den entsprechenden verheerenden Folgen“, erklären die Verantwortlichen der Proindex Capital AG. Es brennt der arten­reichste Ort der Erde und riesiger Speicher für klima­schäd­liches CO2. Die Klima­krise wird noch schneller voran­schreiten, wenn dieser Wald verloren geht. Doch zunächst einmal scheinen Profitinteressen im Vordergrund zu stehen. Die die Waldbrände sind von Menschenhand gemacht. Von Großgrundbesitzern, die Flächen schaffen wollen für den Sojaanbau und um Rinder weiden zulassen. Oder für breite Autobahnen, die die teuren Urwaldriesen aus dem Wald schaffen. „Betroffen sind aber auch die Urvölker des Amazonas, die nun oftmals vor dem Nichts stehen. Die Waldbrände sind damit nicht nur eine unglaubliche Umweltvernichtung sondern auch ein Verbrechen an der Menschlichkeit“, so die Experten der Proindex Capital AG . 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen