„Naturwald“: Forstinvestment in Paraguay

„Naturwald“: Forstinvestment in Paraguay

Bei der aktuellen, ausschließlich als Private Placement angebotenem Offerte setzt die Proindex Capital AG auf die ökologische Bewirtschaftung von Grundstücken mit vorhandenem Baumbestand in Paraguay. Das Land zeichnet sich durch seine politische und wirtschaftliche Stabilität und durch hervorragende Rahmenbedingungen für die Fortwirtschaft aus. Das Baum- oder Forstinvestment „Naturwald“ erzielt langfristige und nachhaltige Erträge aus. Diese resultieren aus der schonenden Bewirtschaftung von Grundstücken mit Baumbestand, die durch Neupflanzungen von einheimischen Edelhölzern wieder in ihr natürliches Biosystem gebracht werden. Investoren von „Naturwald“ profitieren dabei von der langjährigen Erfahrung des Managements der Proindex Capital AG vor Ort, die selbst in die operativen Abläufe der Bewirtschaftung eingebunden ist. Forstspezialisten ergänzen der Arbeit vor Ort. Das Management ist selbst privat bedeutend investiert. Erträge werden dabei ab dem 10. Jahr der Beteiligung erwirtschaftet. Die Laufzeit beträgt 30 Jahre. In dieser Zeit kommt es zu einer Verachtfachung des ursprünglich eingesetzten Kapitals von mindestens rund 11.000 Euro durch Erträge und zu einer Verdoppelung des Grundstückswertes.

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Tropenholz-Alternative aus Holzabfällen

„Was ein Glück, dass sich Unternehmen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Rettung der Tropen annehmen“, meint Andreas Jelinek, Vorstand der Proindex Capital AG. Er spielt auf jüngste Veröffentlichungen an, wonach es einem australischen Unternehmen offenbar gelungen ist, aus Holzresten ein Tropenholz-Imitat zu entwickeln. Wie die Wirtschaftswoche schreibt, kann dieser Tropenholzersatz aus Holzresten aller Art, die allenfalls zur Papierherstellung taugen, hergestellt werden. „Das sogenannte 3Wood ist ein holzbasierter Werkstoff, der ebenso hart und widerstandsfähig ist wie Tropenholz. Er lässt sich zum Bau von Möbeln und Fensterrahmen und sogar von Schwellen für die Bahn nutzen“, so die Wirtschaftswoche. „Dieser Prozess könnte auch verhindern helfen, dass weiterhin Tropenholz illegal gefällt wird“, so der Chef der Proindex Capital AG.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen