„Naturwald“: Forstinvestment in Paraguay

„Naturwald“: Forstinvestment in Paraguay

Bei der aktuellen, ausschließlich als Private Placement angebotenem Offerte setzt die Proindex Capital AG auf die ökologische Bewirtschaftung von Grundstücken mit vorhandenem Baumbestand in Paraguay. Das Land zeichnet sich durch seine politische und wirtschaftliche Stabilität und durch hervorragende Rahmenbedingungen für die Fortwirtschaft aus. Das Baum- oder Forstinvestment „Naturwald“ erzielt langfristige und nachhaltige Erträge aus. Diese resultieren aus der schonenden Bewirtschaftung von Grundstücken mit Baumbestand, die durch Neupflanzungen von einheimischen Edelhölzern wieder in ihr natürliches Biosystem gebracht werden. Investoren von „Naturwald“ profitieren dabei von der langjährigen Erfahrung des Managements der Proindex Capital AG vor Ort, die selbst in die operativen Abläufe der Bewirtschaftung eingebunden ist. Forstspezialisten ergänzen der Arbeit vor Ort. Das Management ist selbst privat bedeutend investiert. Erträge werden dabei ab dem 10. Jahr der Beteiligung erwirtschaftet. Die Laufzeit beträgt 30 Jahre. In dieser Zeit kommt es zu einer Verachtfachung des ursprünglich eingesetzten Kapitals von mindestens rund 11.000 Euro durch Erträge und zu einer Verdoppelung des Grundstückswertes.

Donnerstag, 1. September 2016

Neuer Höchststand: Aktueller Indexwert zum 01.08.2016: 118,7448


Die Proindex Capital AG gibt regelmäßig einen Index zur Wertentwicklung Ihrer Investitionen heraus. Die aktuelle Entwicklung beschreibt das Unternehmen wie folgt:

Wertentwicklung gegenüber dem Vormonat 3,16%
Zum 01.08.2016 notierte die Indexzahl des RVI 2012 bei 118,7448 und lag damit 3,16% über dem Vormonatsergebnis.
Der Euro verlief im Juli, verglichen mit dem US-Dollar und der Indischen Rupie, schwächer.
Bei Gold, Rizinus und Holz erhöhten sich die Preise, was sich währungsbedingt noch verstärkte. Der größte Anstieg war beim Silber mit 15,93% zu verzeichnen, was anteilig mit 0,35% zur Wertentwicklung des RVI 2012 beitrug.
Die Index-Komponenten Lebendrind und Strom verzeichneten Preisverluste, die durch die Entwicklung des Euro abgeschwächt wurden.
Bei den landwirtschaftlichen Bestandteilen „sonstiges Frischobst, Nüsse und Trockenfrüchte“, „Pflanzliche Erzeugung einschließlich Obst und Gemüse“ und „Tierische Erzeugung“ gab es im Juli keine Veränderung.
Ein stabiler Beitrag kam erfahrungsgemäß von den Agrargrundstücken.
Seit der Auflegung des RVI 2012 vor nunmehr 49 Monaten beträgt der Wertzuwachs bis zum 01.08.2016 rund 18,74% bzw. 4,30% pro Jahr, berechnet für einen Investor der ersten Stunde mit einer Einmaleinlage. Unabhängig davon werden die Genussrechte des RVI 2012 bedingungsgemäß mit einer Basisdividende von 6% p.a. bedient.

Die ausführliche Performance finden Sie unter diesem Link: Wertentwicklung.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen