„Naturwald“: Forstinvestment in Paraguay

„Naturwald“: Forstinvestment in Paraguay

Bei der aktuellen, ausschließlich als Private Placement angebotenem Offerte setzt die Proindex Capital AG auf die ökologische Bewirtschaftung von Grundstücken mit vorhandenem Baumbestand in Paraguay. Das Land zeichnet sich durch seine politische und wirtschaftliche Stabilität und durch hervorragende Rahmenbedingungen für die Fortwirtschaft aus. Das Baum- oder Forstinvestment „Naturwald“ erzielt langfristige und nachhaltige Erträge aus. Diese resultieren aus der schonenden Bewirtschaftung von Grundstücken mit Baumbestand, die durch Neupflanzungen von einheimischen Edelhölzern wieder in ihr natürliches Biosystem gebracht werden. Investoren von „Naturwald“ profitieren dabei von der langjährigen Erfahrung des Managements der Proindex Capital AG vor Ort, die selbst in die operativen Abläufe der Bewirtschaftung eingebunden ist. Forstspezialisten ergänzen der Arbeit vor Ort. Das Management ist selbst privat bedeutend investiert. Erträge werden dabei ab dem 10. Jahr der Beteiligung erwirtschaftet. Die Laufzeit beträgt 30 Jahre. In dieser Zeit kommt es zu einer Verachtfachung des ursprünglich eingesetzten Kapitals von mindestens rund 11.000 Euro durch Erträge und zu einer Verdoppelung des Grundstückswertes.

Donnerstag, 2. Juni 2016

Paraguay - Bauminvestments trotzen niedrigen Kapitalmarktzinsen

Viele Investoren suchen in Anbetracht niedriger Kapitalmarktzinsen nach Alternativen. Nicht unerheblich viele Investoren wollen dabei Aspekte wie ökologische Orientierung und Rentabilität gleichwertig verbunden wissen. „Für diese Zielgruppe bieten sich so genannte Waldinvestments beziehungsweise Bauminvestments hervorragend an, da sie in der Regel beide Aspekte berücksichtigen“, erklärt Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG. Bäume als Kapitalanlage – dieses Geschäft betreiben auch deutsche Landbesitzer seit Generationen. „Heute findet dieses Geschäft überwiegend im Ausland statt", erklärt der Vorstand der Proindex Capital AG. Dass die Abnehmer zunehmend auch aus dem Ausland kommen, hat nicht zuletzt mit deren wirtschaftlicher Entwicklung zu tun. Verschiedene Organisationen beispielsweise damit, dass sich alleine der Holzbedarf in China in den kommenden Jahrzehnten mehr als verdoppelt wird. Die steigende Nachfrage – insbesondere nach Edelhölzern – lässt deren Preise steigen. Nachvollziehen lässt sich dies u.a. durch den NCREIF Timberland Index für Edelhölzer. Hier konnte alleine zwischen 1990 und 2010 eine Wertsteigerung von über 800 Prozent erzielt werden, während der Aktienindex MSCI World, der die globalen Aktienmärkte berücksichtigt, lediglich um rund 200 Prozent stieg. „Auch wenn es sich bei beiden um globale Investments handelt, scheuen einige Investoren die Standorte der Baumplantagen im fernen Ausland. Die Anbieter sind daher gut beraten, potentiellen Erwerbern diese Standorte besichtigen zu lassen", so Jelinek. Die Proindex Capital AG, die vorrangig in Paraguay investiert, bietet dies seit Jahren an und hat schon viele für dieses schöne lateinamerikanische Land begeistern können.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen