„Naturwald“: Forstinvestment in Paraguay

„Naturwald“: Forstinvestment in Paraguay

Bei der aktuellen, ausschließlich als Private Placement angebotenem Offerte setzt die Proindex Capital AG auf die ökologische Bewirtschaftung von Grundstücken mit vorhandenem Baumbestand in Paraguay. Das Land zeichnet sich durch seine politische und wirtschaftliche Stabilität und durch hervorragende Rahmenbedingungen für die Fortwirtschaft aus. Das Baum- oder Forstinvestment „Naturwald“ erzielt langfristige und nachhaltige Erträge aus. Diese resultieren aus der schonenden Bewirtschaftung von Grundstücken mit Baumbestand, die durch Neupflanzungen von einheimischen Edelhölzern wieder in ihr natürliches Biosystem gebracht werden. Investoren von „Naturwald“ profitieren dabei von der langjährigen Erfahrung des Managements der Proindex Capital AG vor Ort, die selbst in die operativen Abläufe der Bewirtschaftung eingebunden ist. Forstspezialisten ergänzen der Arbeit vor Ort. Das Management ist selbst privat bedeutend investiert. Erträge werden dabei ab dem 10. Jahr der Beteiligung erwirtschaftet. Die Laufzeit beträgt 30 Jahre. In dieser Zeit kommt es zu einer Verachtfachung des ursprünglich eingesetzten Kapitals von mindestens rund 11.000 Euro durch Erträge und zu einer Verdoppelung des Grundstückswertes.

Mittwoch, 25. Mai 2016

Waldinvestment Proindex Capital: Investitionen zur Erhaltung der Artenvielfalt sind ein Tropfen auf den heißen Stein

Bereits seit 2010, als die sogenannten Aichi-Ziele zur Erhaltung des Artenschutzes als Umsetzung der UN-Konvention zur Biodiversität verabschiedet wurden, ist klar, dass die Arterhaltung eine der wichtigsten Herausforderungen zur Rettung der Welt ist. Danach soll insbesondere der Verlust an natürlichen Lebensräumen bis 2020 halbiert werden. „Von diesem Ziel sind wir weit entfernt“, weiß Andreas Jelinek, Vorstand bei der Proindex Capital AG. Insbesondere fehlt es zur Realisierung am nötigen Kapital. Zwar geben nach Schätzungen die Staaten weltweit jährlich zur Erhaltung des Artenschutzes rund 52 Milliarden US-Dollar aus. „Dies ist jedoch nur ein Tropfen auf den heißen Stein“, so der Proindex Capital Vorstand. Experten schätzen beispielsweise, dass jährlich zwischen 150 und 440 Milliarden US-Dollar aufgebracht werden müssten. „Die große Diskrepanz zwischen den Summen zeigt dabei, wie schwer es ist, das Problem einzugrenzen“, meint der Chef der Proindex Capital AG aus Suhl. Sein Unternehmen ist bevorzugt in Paraguay tätig. Aufforstungsprogramme solle den Regenwald in Paraguay retten helfen. Die nachhaltige Gewinnung von Tropenhölzern aus umweltverträglichen Pflanzungen ist dabei eine gute wertstabile Einnahmequelle für Investoren der Proindex Capital AG.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen