„Naturwald“: Forstinvestment in Paraguay

„Naturwald“: Forstinvestment in Paraguay

Bei der aktuellen, ausschließlich als Private Placement angebotenem Offerte setzt die Proindex Capital AG auf die ökologische Bewirtschaftung von Grundstücken mit vorhandenem Baumbestand in Paraguay. Das Land zeichnet sich durch seine politische und wirtschaftliche Stabilität und durch hervorragende Rahmenbedingungen für die Fortwirtschaft aus. Das Baum- oder Forstinvestment „Naturwald“ erzielt langfristige und nachhaltige Erträge aus. Diese resultieren aus der schonenden Bewirtschaftung von Grundstücken mit Baumbestand, die durch Neupflanzungen von einheimischen Edelhölzern wieder in ihr natürliches Biosystem gebracht werden. Investoren von „Naturwald“ profitieren dabei von der langjährigen Erfahrung des Managements der Proindex Capital AG vor Ort, die selbst in die operativen Abläufe der Bewirtschaftung eingebunden ist. Forstspezialisten ergänzen der Arbeit vor Ort. Das Management ist selbst privat bedeutend investiert. Erträge werden dabei ab dem 10. Jahr der Beteiligung erwirtschaftet. Die Laufzeit beträgt 30 Jahre. In dieser Zeit kommt es zu einer Verachtfachung des ursprünglich eingesetzten Kapitals von mindestens rund 11.000 Euro durch Erträge und zu einer Verdoppelung des Grundstückswertes.

Donnerstag, 19. Mai 2016

Proindex Capital: „Paraguay braucht unsere Hilfe“

Einem Bericht des Instituts für vergleichende Studien in Straf- und Sozialwissenschaften (INECIP) nach, werden täglich mindestens 1000 Hektar Wald alleine in Paraguay abgeholzt, auch wenn dies gar nicht erlaubt ist. „Die Justiz scheint auf diesem Auge weitgehend blind zu sein, denn selten werden derartige Vergehen verfolgt“, so Andreas Jelinek als Vorstand der Proindex Capital AG. John Martens, Leiter der INECIP und Verantwortlicher für die Studie, hält das schlechte Abschneiden der Justizorgane als wichtigen Grund für das weitere Roden des Regenwaldes. In den letzten Jahren wurden alleine 85 Prozent des Atlantischen Regenwaldes in Alto Paraná gerodet und dieses Vorgehen hat sich in ganz Paraguay fortgesetzt. Es trägt zur globalen Umwelterwärmung bei, lässt die Temperaturen im Land steigen und führt zu Überschwemmungen. „Paraguay braucht unsere Hilfe durch nachhaltige Forstarbeit“, meint der Proindex-Chef Andreas Jelinek und lässt seit Jahren seinen Worten Taten folgen: Proindex Capital zählt zu den führenden Unternehmen vor Ort, die sich durch Aufforstungsprogramme auszeichnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen