„Naturwald“: Forstinvestment in Paraguay

„Naturwald“: Forstinvestment in Paraguay

Bei der aktuellen, ausschließlich als Private Placement angebotenem Offerte setzt die Proindex Capital AG auf die ökologische Bewirtschaftung von Grundstücken mit vorhandenem Baumbestand in Paraguay. Das Land zeichnet sich durch seine politische und wirtschaftliche Stabilität und durch hervorragende Rahmenbedingungen für die Fortwirtschaft aus. Das Baum- oder Forstinvestment „Naturwald“ erzielt langfristige und nachhaltige Erträge aus. Diese resultieren aus der schonenden Bewirtschaftung von Grundstücken mit Baumbestand, die durch Neupflanzungen von einheimischen Edelhölzern wieder in ihr natürliches Biosystem gebracht werden. Investoren von „Naturwald“ profitieren dabei von der langjährigen Erfahrung des Managements der Proindex Capital AG vor Ort, die selbst in die operativen Abläufe der Bewirtschaftung eingebunden ist. Forstspezialisten ergänzen der Arbeit vor Ort. Das Management ist selbst privat bedeutend investiert. Erträge werden dabei ab dem 10. Jahr der Beteiligung erwirtschaftet. Die Laufzeit beträgt 30 Jahre. In dieser Zeit kommt es zu einer Verachtfachung des ursprünglich eingesetzten Kapitals von mindestens rund 11.000 Euro durch Erträge und zu einer Verdoppelung des Grundstückswertes.

Montag, 23. Mai 2016

Proindex Capital: bis 2005 verschwanden 27 Millionen Hektar Regenwald

Die Zahlen erschüttern: Alleine von der Jahrtausendwende an bis 2005 verschwanden insgesamt 27 Millionen Hektar Regenwald – rund 2,4 Prozent des gesamten weltweiten Tropenwaldes. Um sich ein Bild zu machen: In rund fünf Jahren wurde eine Fläche so groß wie Großbritannien abgeholzt bzw. abgebrannt. „Was dabei am meisten erschüttert: Trotz aller Bekundungen, man wolle den Regenwald schützen, nahm das Abholzen nicht ab“, so Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG. Diese Aussage unterlegen Berechnungen der US-Akademie der Wissenschaften. Danach sei die Abholzungsrate zu Beginn des 21. Jahrhunderts auf dem gleichen Stand wie in den 90er-Jahren. Eine Tendenz, die in absehbarer Zeit zurückschlagen könnte. Denn der Regenwald ist nicht nur die tropische Lunge als Ausgleich zu den Umweltverschmutzungen in weiten Teilen des Planetes. Er beherbergt auch viele Tierarten, Pflanzen und Bäume, die für unser Leben wichtig sind. Schließlich bestätigen Forschungen, dass ein Abroden massiv zur Erhöhung der globalen Erderwärmung beiträgt. „Wir müssen stoppen, den Regenwald nur deshalb zu roden, weil wir an Edelhölzer heranmöchten, hierzu gibt es zahlreiche Alternativen“, so der Proindex-Chef Andreas Jelinek. Die Proindex Capital AG schwimmt daher seit Jahren gegen den Strom und realisiert ein umfangreiches Aufforstungsprogramm in Paraguay.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen